Change to Site in English Language

Schlüssel abgebrochen - DO-IT-YOURSELF GUIDE

abgebrochener Schlüssel
abgebrochener Schlüssel

Fall 1: abgebrochener Schlüssel

Im Bestfall ist Ihr Schlüssel in zwei Teile zerbrochen und es ist gerade ein Wochentag. In einem solchen Fall begeben Sie sich einfach mit den beiden Teilen zu einem Schlüsseldienst in Ihrer Nähe. Dieser kann Ihnen den Schlüssel in wenigen Minuten nachmachen, sodass Sie danach Ihr Schloss wie gewohnt öffnen können. Die Kosten für das Nachmachen eines Schlüssels betragen üblicherweise zwischen 5 und 7 Euro.

Fall 2: Schlüssel im Schloss abgebrochen, Tür aber noch offen

Ein kleines bisschen schwieriger wird es, falls Ihr Schlüssel im Schloss abgebrochen ist. Gut ist zunächst einmal, dass Sie nicht vor einer verschlossenen Tür stehen und somit ohne jeglichen Druck das Problem lösen können.
Wie gehen Sie nun am Besten vor? Als Erstes legen Sie einen Holzkeil oder ähnliches unter die Tür, damit diese auf keinen Fall irgendwie zu geht und sie doch vor einer verschlossenen Tür stehen. Falls sie über keinen weiteren Schlüssel für das Schloss verfügen, bauen Sie nun den Schließzylinder aus. Das geht sehr einfach: zunächst lösen Sie die Schraube, die den Schließzylinder mit dem Einsteckschloss verbindet, anschließend drücken Sie den Schließzylinder nach außen.

Ausgebauter Schließzylinder
Ausgebauter Schließzylinder

Nach dem Ausbau des Schließzylinders haben Sie zwei Möglichkeiten, wie sie weiter vorgehen können:

1) Sie besorgen sich einen neuen Schließzylinder und bauen diesen ein. Mit etwas Glück haben Sie bereits einen passenden Zylinder Zuhause. Der Einbau ist genau so einfach, wie der Ausbau eines Schließzylinders – in weniger als einer Minute ist man damit fertig. Einen neuen Schließzylinder können Sie auch bei einem Schlüsseldienst in Ihrer Nähe oder einem Baumarkt kaufen. Am Besten nehmen Sie den alten Zylinder mit – so können Sie später sicher sein, das der neue Zylinder auch tatsächlich passt.

Bitte beachten: Während Sie den neuen Schließzylinder kaufen gehen, sollte unbedingt ein Freund, Bekannter oder Nachbar in Ihrer Wohnung bleiben. Damit ist ihre Wohnung trotz fehlendem Schlosses sicher und es kann nach Ihrer Rückkehr vom Schlüsseldienst auch wieder jemand ihre Wohnungstür öffnen.

Einbau eines Schließzylinders
Einbau eines Schließzylinders
Sollte nun gerade Sonntag sein und Sie somit keinen neuen Zylinder kaufen können, gibt es noch einen Trick: bauen Sie den Schließzylinder aus, drehen diesen um. So können Sie von innen abschließen, von außen kommt jedoch niemand mehr hinein.

2) Sie versuchen den abgebrochenen Teil Ihres Schlüssels wieder aus dem Schloss zu bekommen (eine Beschreibung zur Vorgehensweise finden Sie hier). Sollte dies gelingen, können Sie beide Schlüsselteile nehmen und den Schlüssel bei einem Schlüsseldienst in Ihrer Nähe nachmachen lassen. Wichtig ist hierbei vor allem, dass der neue Schlüssel auch wirklich in Ihrem Schloss funktioniert. Am Besten bauen Sie also auch in diesem Fall Ihren Schließzylinder aus und nehmen diesen mit zum Schlüsseldienstladen – so können Sie den neuen Schlüssel direkt auf seine Funktion testen.
Wichtig: Bevor Sie zu Schlüsseldienst gehen, sollten Sie jemandem um Hilfe bitte, der währenddessen in Ihrer Wohnung bleibt, damit dieser Ihren später die Tür von Innen später öffen kann (in der Tür befindet sich ja kein Zylinder).

Fall 3: Schlüssel im Schloss abgebrochen, Tür verschlossen

Ihr Schlüssel ist im ungünstigsten Moment abgebrochen – der folgende Abschnitt wird Ihnen dabei helfen, dennoch wieder in Ihre Wohnung zu kommen.
Schauen Sie zunächst einmal, ob der abgebrochene Teil des Schlüssels, der sich im Schloss befindet, noch ein Stück zu sehen ist – also noch zu einem Teil aus der Schloss ragt.

a) Teil des abgebrochenen Schlüssels noch sichtbar

abgebrochener Schlüssel ist noch sichtbar
abgebrochener Schlüssel ist noch sichtbar

Sollte das der Fall sein, stehen die Chancen sehr gut, dass Sie ihn wieder aus dem Schloss bekommen. Mit Hilfe einer Pinzette oder Zange (fragen Sie am besten einen Nachbarn oder schauen Sie ggf. mal im Kofferraum Ihres Autos danach) werden Sie schnell erfolgreich sein. Sollte nur noch ein winzig kleines Stück des abgebrochenen Schlüssels aus dem Schloss ragen, empfiehlt sich die Verwendung einer Nadel – setzen Sie mit dieser einfach oberhalb der Schlüssels an und drücken die Nadel so nach oben, dass der sich Schlüssel nach vorn (in Ihre Richtung) bewegt.

Nachdem Sie nun beide Schlüsselteile habe, können Sie das Schloss entweder (falls vorhanden) mit einem Zweitschlüssel öffnen oder Sie gehen mit den beiden Schlüsselteilen zum Schlüsseldienst oder Baumarkt in Ihrer Nähe und lassen sich den Schlüssel nachmachen.

Tipp: Werfen sie die beiden Schlüsselteile nicht sofort weg, wenn Sie sich einen neuen Schlüssel haben nachmachen lassen.

Normalerweise würde man auch noch den Schließzylinder ausbauen und gleich mitnehmen, um gleich im Laden testen zu können, ob der neue Schlüssel auch tatsächlich im Schloss funktioniert. Da Ihre Tür aber noch verschlossen ist, kommen Sie nicht an den Schließzylinder heran, um dieses ausbauen zu können.
Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass der neue Schlüssel in Ihrem Schloss noch etwas hakt. Versuchen Sie in einem solchen Fall zunächst einmal, den Schlüssel langsam und ohne Kraftanwendung hin- und herzubewegen. Vielleicht können Sie auch ein bisschen Kriechöl in das Schlüsselloch und auf Ihren neuen Schlüssel sprühen, um das Problem zu lösen. Sollte dies alles nicht helfen, müssen Sie leider noch einmal zurück zu Ihrem Schlüsseldienst gehen.
Der freundliche Mitarbeiter vor Ort wird Ihnen nach kurzem Vergleich Ihres Originalschlüssels und der Kopie entweder den Schlüssel noch einmal kurz bearbeiten oder Ihnen gleich eine neue Kopie erstellen. Jetzt sollte alles funktionieren.

b) kein Teil des abgebrochenen Schlüssels im Schloss mehr sichtbar

In einem solchen Fall kann man das Schloss meist dennoch leicht öffnen. Sie brauchen lediglich ein bisschen Geduld. Der abgebrochene Teil des Schlüssels, der sich nicht im Schloss befindet kann meist trotzdem noch in das Schloss geschoben werden und somit den anderen Teil des Schlüssels bis zum Anschlag schieben. Der Schlüssel funktioniert nun so, als ob er gar nicht abgebrochen wäre.

abgebrochenen Schlüssel aus dem Schloss herausholen
abgebrochenen Schlüssel mit einer Nadel aus dem Schloss herausholen
Gehen Sie vorsichtig und ohne größere Kraftanwendung vor und versuchen Sie also den Schlüssel in das Schlüsselloch zu schieben – rütteln Sie bei Bedarf ruhig etwas hin und her – so lange, bis das Schlüssel so weit, wie sonst üblich, im Schloss ist und drehen den Schlüssel nun wie immer.
Es kommt nur sehr selten vor, dass dies nicht funktioniert. Sollte sie den Teil der Schlüssels, der sich in Ihrer Hand befindet nicht vollständig in das Schloss schieben können, können Sie immer noch versuchen, etwas nachzuhelfen – beispielsweise mit einem Hammer und leichten Schlägen. Am Besten verwenden Sie einen Gummihammer.
Nachdem die Tür offen ist, können Sie den Schließzylinder ausbauen und damit zu einem Fachbetrieb gehen, der Ihnen den Schlüssel wieder vollständig aus dem Zylinder herausholt. Falls sie bereits einen passenden Zylinder zu Hause haben, können Sie diesen auch direkt einbauen. Bitte beachen: legen Sie zur Sicherheit einen Keil unter die Tür, damit beim Zylinderwechsel nicht zufällig die Tür zufällt bzw. ziehen Sie eine zweite Person hinzu, die währenddessen in Ihrer Wohnung wartet, bis der neue Zylinder eingebaut ist.